Blockadeparade

DIES IST MEIN ERSTER[zweiter] BEITRAG ZUR #BlogParade. bzw. DEM PROJEKT #DreiWortStory. ICH HATTE 3 WÖRTER VORGEGEBEN BEKOMMEN. AUFGRUND VON AUSGRÜNDEN, MUß ICH MEINEN BEITRAG IN ZWEI BILDER TEILEN. HIER DAS BILD NUMMER 2:

Wenn man mir eine Idee gibt, oder ein/mehrere Stichwörter, dann habe ich sofort einen fertigen „Film“ vor Augen. Ein Drehbuch vor meinem geistigen inneren Auge, das nur noch abgetippt werden will.

Aber ich muß den Kopf dazu frei haben. Mein Geist arbeitet nach dem „Stapelverarbeitungsprinzip“, d.h. ich kann erst eine Sache beginnen, nachdem ich die vorige Sache beendet habe. Und es gab einen Grund, der mich bis zum 6.10. blockiert hatte, obwohl ich am 4.10. meinen Beitrag zur Blockparade hätte liefern sollen. Als dann dieser innere Knoten am 6.10. vormittags platzte, machte ich mich unverzüglich daran, meinen Rückstand nachzuholen. Eines der mir drei vorgegebenen Worte konnte ich umsetzen (und um dieses „erste Bild“ bin ich sehr froh drum, denn das lag mir irgendwie am Herzen). Ich wollte am nächsten Tag mit Wort 2 und 3 fortsetzen. Es gab bedauerlicherweise unter den Teilnehmern des Projekts „#Blogparade“ ein paar Mißverständnisse bezüglich der Terminvergabe, die erst beigelegt werden mußten.

Mit anderen Worten: ich hab zwar noch versucht, das „zweite Bild“ mit Worten zu malen, und die beiden anderen Worte einzubauen – aber: Unter Druck kann ich nicht. Es wäre ein für mich als schreibender ein unzumutbarer Krampf geworden. Ich bräuchte etwas mehr Zeit, als ich habe. Wohlgemerkt: Das „Drehbuch“ habe ich bereits im Kopf, es ist alles da – nur mir fehlt heute die innere Ruhe dazu, das auch hinzuschreiben. Ich hätte die Worte „Krasstum“ und „Durchlaucht“ sehr wohl in eine Handlung einbauen können – aber ich bin durch den terminlichen Kuddelmuddel aus meiner inneren ruhigen Bahn geworfen worden, das ich es *heute* nicht mehr schaffe, das so umzusetzen, wie ich es gern hätte haben wollen. Ich gehöre nunmal zu den Menschen, die iherr Blogbeiträge – und seien sie von außen betrachtet auch nur höchst fragwürdiger Mist – von vorn bis hinten „durchkomponieren“, „durchstylen“. In jedem dritten Halbsatz liegt eine ironische Anspielung, ein Verweis auf etwas aktuelles oder dergleichen mehr. Aber so eine „Komposition“ braucht Zeit und Ruhe. Energie. Und die hab ich heute Abend nicht (mehr). Ich will ja nicht nur die zwei mir vorgegebenen Worte „raushauen“, ich möchte auch eine Geschichte erzählen, mit der ich selbst zufrieden bin. Und wenn ich sehe „das wird heut nix mehr“, dann lasse ich es (für heute) bleiben.

Das, was ich aber vor meinem geistigen Auge als Drehbuch für Teil 1 sah, das habe ich unter „Das Knicklicht“ verbloggt. Und ich hätte mir ehrlich gesagt inhaltliche Kritik, fast schon einen Shitstorm oder zumindest eine kritische Auseinandersetzung mit dem Inhalt gewünscht, als denn Terminüberschneidungsfragen unter den Projektteilnehmern.

Ich werde das, was ich mir unter dem zweiten Bild vorgestellt habe, noch verbloggen, aber nicht mehr heute. Aber es wäre mehr als unhöflich gewesen, wenn ich einfach garnichts heute mehr geschrieben hätte. Zusehr sind meine Gedanken auch konzeptionistisch um „Durchlaucht“ und „Krasstum“ gekreist. Ich hab angefangen, das nachzuholen, das umzusetzen, was ich wollte – aber es wäre Krampf gewesen, der mich nur unzufriedener gemacht hätte. Umso zufriedener bin ich denn, das ich wenigstens mein „Bild1 – das Knicklicht“ umsetzen konnte – und zwar ziemlich genau so, wie ich es stante pede vor Augen hatte, als mir Sarah Blume die drei Worte übermittelte.

So möchte ich denn nun den literarischen Staffelstab weitergeben:

01.10.2020 https://training-of-o.de/blog/2020/10/01/strandkorb-t-rex-catnails-dreiwortstory-blogparade-for-provokrokant/

04.10.2020 https://senior525.wordpress.com/2020/10/06/das-knicklicht/

10.10.2020 https://bdsmkettensklave.wordpress.com/

13.10.2020 https://provokrokant.wordpress.com/

15.10.2020 https://sofiesgeheimewelt.wordpress.com/

16.10.2020 https://www.sarah-blume.de/2020/10/16/erdbeermarmelade-ropemarks-schwimmbad-dreiwortstory-blogparade-for-positivchen/

3 Gedanken zu “Blockadeparade

  1. Pingback: Strandkorb, T-Rex, Catnails #DreiWortStory #Blogparade for @provokrokant – The Training of O

  2. Pingback: Eiszeit, Fehlersuche, Cuckold #DreiWortStory #Blogparade für @eheherrin | Provokrokant

  3. Pingback: Postkutsche, Weiblichkeit und Meersalz #DreiWortStory #Blogparade – Sofies Geheime Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s